Es gibt Reis

© Nora Kampelmühler (Phat Kaphrao, Fassade, Schiefertafel), André Sumit Spitzinger (Gin Tonic, Tealeaf Salad, Grilled Pork Neck)

Es gibt Reis. Und noch viel mehr – und das richtig gut! Das Restaurant mit Bar im 8. Wiener Bezirk überzeugt mit super nettem Service, einer feinen Speisenauswahl und spannenden Cocktail-Kreationen. Draußen wie auch drinnen im Nichtraucherlokal lässt es sich herrlich verweilen und so gut wie man hier isst (und aufgrund der geringen Sitzplatzanzahl) ist eine Reservierung dringend empfohlen: „Fermented tea leaf salad“ mit gepickelten Grünteeblättern und „Burmese egg curry“, eine Art Letscho aus Myanmar, waren bei unserem Besuch schon mal ein perfekter Start, „Phat Kaphrao“, ein würziges Bio-Schweinefaschiertes mit Chili, Fisolen, roten Zwiebeln, Thai Basilikum, Spiegelei und Jasminreis sowie der sticky pork belly mit pikantem Gurken-Glasnudelsalat haben uns schließlich zu Fans dieses Lokals gemacht. Wie passend, dass parallel auch die Drinks geschmacklich locker mithalten können: Der frische „Lime leaf Gin Tonic“ zum Beispiel, mit in Limettenblättern angesetztem Gin, „Papa Rog“ mit Mezcal oder „Schüttel dein Haar“ mit Thaiwhiskey und Tamarinde.

Es gibt Reis
Piaristengasse 15 | 1080 Wien
Mo-Do 17:00-23:00 Uhr (Küche bis 22:30 Uhr) Fr-Sa 17:00-24:00 Uhr (Küche bis 23 Uhr)
Tel. +43 (0)1 890 55 87 | esgibtreis@hotmail.com
Facebook-Seite

Nichtraucher  |  Südostasiatische Küche  |  Reservierung empfohlen  |  Schanigarten  |  Guter Service  |  Preisniveau €