MAST Weinbistro

© Rafaela Pröll (Porträt), Sonja Priller (Food), MAST (Interieur)

Während wir noch darüber sinnierten, wann wir es wohl das nächste Mal ins „Zum Schwarzen Schaf“ nahe des Franz-Josefs-Bahnhofs schaffen werden, wurde das Restaurant bereits still und heimlich geschlossen, um der mit größter Spannung erwarteten Neueröffnung 2017 Platz zu machen. Seit Mitte Mai des Jahres residieren nun also Matthias Pitra und Steve Breitzke an besagter Adresse in der Porzellangasse 53, beide ihres Zeichens Sommelier des Jahres 2016, der eine ausgezeichnet von Rolling Pin, der andere von Gault Millau. Der Name: MAST, eine Kombination aus den Vornamen der beiden Protagonisten. Die Philosophie: Ein urbanes Bistro mit Schwerpunkt Wein, wobei Bio Standard ist und der Fokus entsprechend der persönlichen Leidenschaft von Pitra und Breitzke auf Naturweinen liegt. In der Küche steht mit Martin Schmid ein ehemaliger Schützling von Drei-Hauben-Koch Andreas Döllerer aus Golling in Salzburg am Herd, der seinen Gästen weder ein fixes Menü vorgibt, noch klassich in Vor- und Hauptspeise unterteilt, sondern einfach ähnlich große Portionen anbietet, die auf der Karte in „Jause“, „Klein“, „Kalt“, „Warm“ und „Süß“ unterteilt werden. Ganz großartig fanden wir zum Beispiel die Kombinationen Saibling | Kohlrabi | Salzzitrone, Melanzani | Paprika | Minze, Zander „Ceviche“ | Avocado | Roter Zwiebel und zum Abschluss Ananas | Malzeis | Salzmandeln | Milchkaramell. Ein altbewährter Tipp von uns: Wer sich nicht entscheiden kann, nimmt „Chef’s Choice“ und lässt die Küche einfach bringen.

MAST Weinbistro
Porzellangasse 53 | 1090 Wien
Mi-Fr 12:00 – 14:00 Uhr & 18:00 – 22:00 Uhr (Küchenzeiten)
Sa & So 18:00 – 22:00 Uhr (Küchenzeiten)
Montag & Dienstag geschlossen!
Tel. +43 (0) 1 922 66 79 | contact@mast.wine
www.mast.wine

Nichtraucher  |  Schanigarten  |  Reservierung empfohlen  |  Preisniveau €€