O Boufés

© Gerhard Wasserbauer

Ok, wir geben zu: Wir waren anfangs etwas zwiegespalten. Servicetechnisch waren wir von Konstantin Filippous Crew aus dem Restaurant nebenan einfach anderes gewohnt: mehr Einfühlungsvermögen, mehr Fingerspitzengefühl, mehr Aufmerksamkeit für den Gast. Gut, dass wir es genau wissen wollten, und zwar öfter als einmal. Denn inzwischen zählt das Weinbistro zu unseren absoluten Favoriten: Um kurz an der Bar für ein, zwei Achterl Naturwein Halt zu machen und sich dann doch zu einer Charcuterie-Platte mit Pancetta, Salami, Bresaola, Cornichons und immer perfekt krossem Baguette hinreißen zu lassen. Oder um länger zu verweilen, um sich genüßlich durch die Vor- und Hauptspeisen zu kosten: wie Sardinen mit getoastetem Schwarzbrot, Zitrone, Sauce Remoulade, eingelegten Schalotten und Kapern, Garnelensaganaki mit Feta und Basilikum oder Bratwurst „Landart“ mit Senfpüree, Senfsalat, Senfkaviar und Senfschaum. Die Gerichte wirken vermeintlich einfach, sind tatsächlich auch absolut unkompliziert, aber perfekt komponiert und von höchster Qualität – und machen einfach nur Spaß. Dazu die passende Weinbegleitung von Sommelier Stephan Martin und ein Service, der alle anfänglichen Schwierigkeiten heute fast unwirklich erscheinen lässt.

O Boufés
Dominikanerbastei 17 | 1010 Wien
Mo-Sa 17:00 – 24:00 Uhr (Küche 17:00 – 22:30 Uhr)
An Sonn- und Feiertagen geschlossen!
Tel. +43 (0)1 512 22 29 10 | Reservierungsanfragen ausschließlich telefonisch
www.konstantinfilippou.com

Nichtraucher  |  Mediterran  |  Schanigarten  |  Preisniveau €€