Restaurant Steirereck

© Steirereck GmbH

Nummer 10 der „World’s 50 Best Restaurants“, Nummer 1 der „50 Best Chefs Austria“, vier Gault Millau-Hauben, zwei Michelin-Sterne: Mehr muss man über das Steirereck und Heinz Reitbauer jun. eigentlich nicht mehr sagen. Außer vielleicht: Hingehen! Und sich von Gastgeberin Birgit Reitbauer, Sommelier Rene Antrag und ihrem Team durch einen genussvollen Abend führen lassen. Der Brotwagen ist ohnehin schon Kult (Blunzenbrot!), der Käsewagen nicht minder spektakulär und wenn dann auch noch der Digestifwagen vorfährt, habt ihr alles richtig gemacht. Entscheidet ihr euch für das Menü (alles andere würde hier auch wenig Sinn machen), startet die Küche mit einer Reihe Amuse Gueules, die zusammen einem bestimmten Thema unterstellt sind: So wurde in der Vergangenheit zum Beispiel schon einmal keck mit den 14 allergenen Stoffen gespielt oder – wie in unserem Fall im April 2017 – zu einer Reise durch Österreich gebeten, um die vielfältige kulinarische Identität des Landes greif- und vor allem essbar zu machen. Was dann folgt, ist laut Steirereck-Eigendefinition eine „moderne österreichische Küche auf höchstem Niveau“, für die Reitbauer & Team stets nur die besten Produkte verwenden. (Besonders bekannt ist das Restaurant übrigens für seine Zitrus-Vielfalt, die es aus den kaiserlichen Orangerien von Schloss Schönbrunn bezieht.) Auf der Karte ausgewiesene Gerichte wie Solo Spargel mit Topinambur, Fichtenwipferl & Waldmeister erweisen sich am Teller dann als komplexe Kunstwerke, die zum Glück mittels kleiner Tischkärtchen, die vor jedem Gang am Tisch eingestellt werden, detailliert beschrieben sind: Im Fall unseres Spargels wäre das dann mit Limette & Wipferlsirup geschmorter Marchfelder Solo Spargel, in Ingwer-Butter gebratener Marchfelder Solo Spargel, Topinambur Créme mit jungem Knoblauch & Fichtenwipferl, Waldmeister Frischkäse, Spargel-Limettensaft mit Waldmeister-Öl & Wipferlsirup und Schildampfer. Ein anderes Beispiel: Reinanke mit Dirndln, Yacón & Mauerpfeffer entpuppt sich als confierte, glacierte Reinanke mit Dirndln, Meyer Zitrone & roter Holunderblüte, gebratene Yacónwurzel mt Gewürzkürbis, Mauerpfeffer & Paradieskörnern, gedämpfter & marinierter Mauerpfeffer und Kürbissucco mit Dirndln & Tonkabohne. Ja, ihr merkt schon: So ein Abend im Steirereck sucht hierzulande (und wahrscheinlich auch in so manchem anderen Land) seinesgleichen. Ein unvergessliches Erlebnis, das wir jeden Foodie (und all jenen, die es noch werden wollen) nur wärmstens empfehlen können.

Restaurant Steirereck
Am Heumarkt 2A / im Stadtpark | 1030 Wien
Mo-Fr 11:30 – 14.30 Uhr und ab 18:30 Uhr
Feiertags geschlossen!
Tel. +43 (1) 713 31 68 | wien@steirereck.at
www.steirereck.at

Nichtraucher  |  Österreichische Küche auf Top-Niveau  |  Top-Service  |  Reservierung empfohlen  |  Preisniveau €€€