Schmidhofer im Palais

© Schmidhofer im Palais

Wie oft haben wir uns bei einem Graz-Besuch vorgenommen ins „Prato im Palais“ zu gehen und haben es dann doch nicht geschafft? Nun war es endlich soweit, wir waren doch tatsächlich im namensgebenden Palais Herberstein nahe dem Grazer Hauptplatz. Allerdings nicht im Prato, denn das hat mittlerweile geschlossen, sondern im jetzigen „Schmidhofer im Palais“ von Herbert Schmidhofer, der vor allem Grazern aus seiner Zeit im „Magnolia“ im „Augarten Hotel“ bekannt ist (hier werkt seit April 2017 übrigens Didi Dorner). Der obligatorische Vergleich zu vorher, den man schnell einmal versucht ist zu ziehen, fehlt also, braucht’s aber auch nicht und ist genau genommen eine Unart, denn jeder Koch, jedes Restaurant sollte eigenständig wahrgenommen und über den Besuch individuell resümiert werden. Also volle Konzentration auf Schmidhofer, der auf seiner Karte (seine) Klassiker wie Steinpilzbouillon mit Pinzgauer Kaspressknödel, Kalbscarpaccio mit Liebstöckelrührei und Wiener Schnitzel vom steirischen Milchkalb neben „moderne, weltoffene“ Gerichte setzt, darunter Smokey Thunfisch mit Meaux Senf & Sommerkräutern, Kaviar Beef Tartar mit geeister Kartoffelsauerrahmsuppe und weißes Welsfilet pochiert in Kokosmilch mit pikantem Kartoffel-Lauch-Curry. Für den karamellisierten Kaiserschmarrn und eine Käseauswahl der von uns sehr geschätzten Fromagerie zu Riegersburg hat’s aufgrund der fortgeschrittenen Stunde leider nicht mehr gereicht, doch schon allein die Vor- und Hauptspeisen sowie die Weinkompetenz unserer Servicekraft und die wunderbare Atmosphäre im Innenhof des Palais haben uns durchwegs glücklich gemacht. Wir kommen gerne wieder!

Schmidhofer im Palais
Sackstraße 16 | 8010 Graz
Mo-Fr Küche von 12:00-14:00 Uhr und 18:00-21:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag geschlossen
Tel +43 (0)676 420 08 48 | restaurant@schmidhoferimpalais.com
schmidhoferimpalais.com

Nichtraucher  |  Moderne Küche trifft auf Klassiker  |  Schanigarten  |  Sehr guter Service  |  Preisniveau €€